Ihr Immobilienmakler in Herdecke

Vermietung von Wohnraum als Ferienwohnung – ohne Erlaubnis – kann mit Ordnungsgeld geahndet werden

Wie viele der z. B. über „Airbnb“ angebotenen Wohnungen dürften gar nicht als solche angeboten werden!?
In einem rechtskräftigen Beschluss des OLG Frankfurt a. M. hat dieses eine ausgesprochene Geldbuße von 6.000 EURO als rechtmäßig eingestuft. Liegt keine behördliche Genehmigung vor, ist eine Vermietung als Ferienwohnung nicht erlaubt.
Städtische Satzungen lassen Bußgelder bis zu 25.000 EURO zu. Also lieber beim Amt den Antrag auf Genehmigung stellen und erst dann über „Airbnb“ oder andere Plattformen anbieten.
OLG Frankfurt a. M., Beschluss v. 02.08.2019, Az. 2 Ss-OWi 438/19